Ihr Buchhalter in Berlin

Elektronische Lohnsteuerkarte

Im Jahr 2009 wurden für das Jahr 2010 letztmalig Lohnsteuerkarten ausgegeben. Danach wurden unter bestimmten Voraussetzungen nur noch Ersatzbescheinigungen für 2011 und 2012 erstellt. Diese gelten jeweils noch bis zur Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarten im Jahr 2013.

Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte

Ab 2013 gibt es keine physischen Lohnsteuerkarten mehr. Der Arbeitgeber erhält über das ELStAM-Verfahren (Eektronische Lohn Steuer Abzugs-Merkmale) alle relevanten Daten online vom Finanzamt.

Das beinhaltet auch die Lohnsteuerfreibeträge, sofern diese beim Finanzamt beantragt wurden. Wie man Lohnsteuerfreibeträge beantragt und was dabei alles zu beachten ist erfahren Sie in unserem kostenfreien HSH-Infoblatt "Wissenswertes zur Eintragung von Freibeträgen auf der Lohnsteuerkarte".

Zurück